Verabschiedung des Lektorenprogramms nach 27 Jahren

Dec 10, 2020

(English version below)


Nach 27 Jahren geht das Lektorenprogramm der Robert Bosch Stiftung nun zu Ende. Im Rahmen des Programms hatten junge Hochschulabsolvent*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die Möglichkeit, ein oder zwei Jahre an einer Hochschule in Osteuropa oder Asien zu verbringen. Sie unterrichteten Deutsch als Fremdsprache und engagierten sich für ein Bildungsprojekte, unterstützt von Partnerdozent*innen an ihrer Gasthochschule.

Mit der Zeit entwickelte sich das Programm beständig weiter und passte seinen Umfang und seinen Fokus an. Was nach dem Fall des Eisernen Vorhangs als Tutoreninitiative für Osteuropa begann, wurde um Ziele in Ost- und Südostasien erweitert. Einen Überblick über die Geschichte dieses außerordentlichen Programms gibt es auf der Website der Robert Bosch Stiftung


 Graphic Novel "Begegnungen" - inspiriert von 27 Jahren Lektorenprogramm

Das Lektorenprogramm hat rund 1.200 Teilnehmenden einen internationalen Dialog über Lehr- und Lernkulturen ermöglicht. Es bot Raum für persönliches Wachstum, interkulturellen Austausch und soziale Entwicklung. Durch diese Erfahrungen hat das Programm eine starke Bindung zwischen den Teilnehmenden geschaffen, die in verschiedenen Gruppen und Projekten hier im Bosch Alumni Network sichtbar wird. Darüber hinaus zeigen die Lebenswege diverser Alumni des Programms dessen positive Auswirkungen auf beruflicher sowie persönlicher Ebene. Viele von ihnen blieben auch nach Beendigung ihres Stipendiums in engem Kontakt mit ihren ehemaligen Gastländern und realisierten dort weitere Projekte und Initiativen.

Zum Abschluss des Programms veröffentlicht MitOst e.V. am 16. Dezember die Graphic Novel "Begegnungen". Sie zeigt die mannigfaltigen Erfahrungen, die im Rahmen des Programms in verschiedenen Teilen der Welt gemacht wurden. Hier gibt es weitere Details.  

Einen herzlichen Dank an alle Teilnehmenden, die Programmkoordinatoren von MitOst e.V. und die Robert Bosch Stiftung. Ihr Einsatz und ihr Engagement waren und sind die Grundlage für die nachhaltige Wirkung des Programms, die weit über die 27 Jahre des Programmbestehens hinausgehen wird!

 

---------------------

English version:

After 27 years, the Lectureship Program of the Robert Bosch Stiftung is coming to an end this winter. Within the program, young graduates from Germany, Austria and Switzerland had the chance to spend one or two years at a university in Eastern Europe or Asia. They taught German as a foreign language and carried out educational projects, supported by partner lecturers at their host institution.

Over the years, the program continuously reinvented itself, adjusting its scope and reagional focus. Starting off as a tutorship initiative targeted at Eastern Europe after the fall of the Iron Curtain, it came to include destinations in East and Southeast Asia in recent years. The website of the Robert Bosch Stiftung provides a great overview over the eventful history of one of its longest running programs.  

The Lectureship Program has allowed around 1,200 participants to engage in an international dialogue on teaching and learning cultures. It offered space for personal growth, intercultural exchange, and social development. United by these unique experiences, the program has created a strong bond between its members from around the world, visible in various groups and projects here on the Bosch Alumni Network. In addition, the life choices of numerous Lectureship Alumni highlight the impact that this opportunity had on them on a professional and personal level. After the completion of their scholarship, many of them stayed in close contact with their former host countries, realizing further projects and initatives there.

To honor the closing of the program, MitOst e.V. will launch the graphic novel "Begegnungen" ("Encounters") on 16 December. It illustrates the various experiences made within the program in different parts of the world. You can find more details here

Thank you to all the participants and the program coordinators at MitOst e.V. and the Robert Bosch Stiftung. Their efforts and commitment have always been the basis of the program's long-lasting impact that will go far beyond the 27 years of its existence!


Other news