Ausstellung COMIC & CO // Exhibition COMIC & CO

Date
Jul 13, 2017 10:00 -
Jul 31, 2017 16:00 CEST
Location
Kunstschmiede Tischler, Hermannstädter Str. 27, 24610 Trappenkamp, Germany

Eröffnung: 13.7.2017 um 10:00 Uhr
Ort: Kunstschmiede Tischler, Hermannstädter Straße 27, 24610 Trappenkamp

Dauer der Ausstellung: 14.7.2017 - 31.7.2017
Öffnungszeiten 14., 15. und 16.7.2017 und nach telefonischer Vereinbarung zwischen 14 - 16:00 Uhr
Telefonnummer: 04323 - 2596

„Von einem der auszog....“ Trappenkamp ist ein besonderer Ort! Gegründet aus einem Flüchtlingslager nach dem 2. Weltkrieg sind hier alle Migrationsbewegungen angekommen. Aufgabe und Herausforderung ist es den Zuwanderern und ihren Kindern ein Zuhause zu sein. In Geschichten werden die Bindungen an die Herkunftsorte bewahrt. Sie sind notwendig um sich mit dem neuen Ort zu verbinden. Was wird erzählt, was weitergegeben?

Comic & Co greift die Sprache der Jugendkultur auf und gibt Werkzeuge an die Hand, um Geschichten zu erzählen. Über ein Jahr haben Kinder und Jugendliche aus Trappenkamp das Thema „Ausziehen – Einziehen - Umziehen“ in Form von Comics phantasievoll entwickelt und umgesetzt. Ergänzt und vertieft wurden ihre Ideen durch den Besuche des örtlichen Bunkermuseums. In ihren Geschichten wird Gestern mit Heute verbunden, Grenzen überwunden und neue Freundschaften geschlossen.

Beteiligt an der Ausstellung sind über 100 Kinder und Jugendliche aus Trappenkamp. Eine besondere Herausforderung in dem Projekt ist es alte und neue Trappenkamper Kinder und Jugendliche zusammen zu bringen. Deshalb fanden Workshops im Jugendzentrum und in den beiden ortsansässigen Schulen statt. Im Jugendzentrum haben Kinder und Jugendliche Seite an Seite unabhängig von Sprache und Herkunft gezeichnet, gebaut und fotografiert. Sprachliche Lücken wurden geschlossen - und kulturelle Brücken gebaut. Die Richard-Hallmann-Schule beteiligte sich gleich mit mehreren Klassen an dem Projekt, unter besonderer Berücksichtigung der Willkommensklasse. Die Grundschule war im Mittagsband eingebunden. Zu sehen sind in der Ausstellung eine überraschend vielfältige Auswahl an Zeichnungen und Objekten.

Verantwortlich für Konzept, Inhalt und Gestaltung sind Sigrun Drapatz (Künstlerin, Berlin) und Anne-Katrin Ströh (Illustratorin, Hamburg), Assistent Saad Alhabas Administration: JUZ und Gemeinde Trappenkamp.

Entstanden ist das Projekt durch die Kooperation des JUZ, der Richard-Hallmann-Schule, der Grundschule Trappenkamp mit Förderzentrumsteil, dem Museumsbunker, der Gemeinde Trappenkamp und CoLabora, gefördert: durch „Künste öffnen Welten“

Wir haben eine Vorgeschichte: Unser Projekt knüpft an „Geschichte - Geschichten, Essen und Trinken hält Leib und Seele beisammen“, an. In diesem Projekt war die Entstehung von Trappenkamp im Fokus. Kinder und Senioren der 1. Generation in Trappenkamp hatten miteinander gekocht und erzählt. Das Projekt mündete in die Ausstellung „Hochwald, Pilze und Beton“.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an sigrun.drapatz@gmx.de Tel: 01783396542


„Of the one who set forth...“ Trappenkamp is a unique place. It was founded as a refugee settlement after the second world war and has been the destination of many migrants since. Making a new home is a challenging task not only for the adults but also for their children. Storytelling provides a link to the past, the place of origin and helps forming a bond to the new location. What stories are told? What is passed on?

Comic & Co utilizes the language of youth and provides a meduim to tell the individual tale. For over a year kids of all ages living in Trappenkamp have created comics inspired by the theme of „moving - arriving and resettling“. Their creative processes were also complemented and in part inspired by visits to the „Bunkermuseum“. Their drawn narratives combine the past with the present, overcome boundaries and forge new friendships.

Over one hundred of Trappenkamps children and adolecents of various origins have participated in this project and their work is shown in the exhibit. Workshops were held at local schools and the Jugendzentrum with the goal to help integrate those that have recently arrived. The participants drew, took photographs and worked creatively side by side regardless of language or ethnicity. Language and cultural barriers were bridged. The Richard Hallmann Schule participated on several grade levels with particular consideration of the so called „Welcome Class“ . The elementary school joined in during extended lunch breaks. The exhibit shows a surprisingly diverse selection of drawings ans objects.

Responsible for concept content and design are: Sigrun Drapatz (artist, Berlin), Anne-Katrin Ströh (illustrator, Hamburg) and Saad Alhabas (assistent) Administration: JUZ and Gemeinde Trappenkamp.

This project was funded by „Künste öffnen Welten“ and was made possible through the cooperation of Richard-Hallmann-Schule, Grundschule Trappenkamp, JUZ, the Museumsbunker, Gemeinde Trappenkamp and CoLabora.

Comic & Co is a follow-up to „Geschichte - Geschichten, Essen und Trinken hält Leib und Seele beisammen“, a previous project which focused on Trappankamp’s beginning. It brought children and seniors together to cook and share stories and culminated in the exhibit: „Hochwald, Pilze und Beton“.

For further information please contact Sigrun Drapatz

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more